Kontakt Impressum Ankauf von Reptilien

Krankheiten

Wachsmade

In unserem Shop unter Futtertiere erhältlich. (Klick auf das Bild)

Krankheiten beim Leopardgecko:

Verfettung:

Aufgrund zuviel oder falscher Fütterung kann es zu einer Verfettung kommen woran der Leopardgecko sterben kann.
Hier hilft nur eineUmstellung der Futtermenge bzw. des Futters.
Sehr fetthaltiges Futter sind zum Beispiel Wachsmaden. Wachsmaden werden eigentlich nur bei schwachen abgemagerten Tieren eingesetzt.

Repti Shedding Aid

Hilft bei der Häutung. Im Shop erhältlich (Klick auf das Bild)

Häutungsprobleme:

Treten meist bei zu trockener Haltung auf.
Durch Erhöhen der Luftfeuchtigkeit lassen sie sich allerdings beheben.
Zwei Tage nach einer Häutung sollte sich keine alte Haut mehr am Gecko befinden.
Ansonsten hilft meist ein Bad in lauwarmen Wasser.
Danach lassen sich die Hautreste manuell ganz gut entfernen.

Zur Bekämpfung von Milben

(Klick auf das Bild)

Befall mit Milben:

Milben findet man zwischen den Schuppen hauptsächlich im Augen- und Ohren- sowie im Achselbereich.
Meist handelt es sich dabei um rote, bis zu 2 Millimeter große, blutsaugende Milben.
Diese Milben schwächen die Tieren sehr.
Mittel gegen Milben bekommt man beim Tierarzt.
Einrichtungsgegenstände müssen gründlich gereinigt und desinfiziert werden!

Reptilienvitamin mit D3

Diese Multivitamin am betsen mit gerieben Sepiaschalen mischen und in einer flachen Schale dauernd anbieten. (Klick auf Bild)

Mangelerscheinungen:

Mangelerscheinungen wie z.B. Rachitis treten bei unzureichender Versorgung mit Vitaminen und oder Kalzium auf.
Abhilfe mit einem Vitaminpräparat und mit Sepiaschalen

Wenn man nicht weiß was der Leopardgecko hat sollte man einen Reptilien kundigen Tierarzt aufsuchen.