Kontakt Impressum Ankauf von Reptilien

Fütterung

Ernährung

Bei der Ernährung muss man zwischen Jungtieren und ausgewachsenen Tieren unterscheiden.
Letztere sind fast ausschließlich Pflanzenfresser, wohingegen die jungen Dornschwanzagamen außerdem auch noch eiweißreiche Nahrung in Form von Insekten benötigen.
Im Terrarium kann man hier z. B. Heimchen, Grillen, Mehlwürmer, Maden oder Käfer verfüttern.
Den erwachsenen Tieren kann man diese Insekten auch hin und wieder anbieten, manche Dornschwanzagamen fressen aber dann lieber nur rein pflanzliche Kost.
Hierfür eignen sich z. B. Salate wie Ruccolasalat oder Endiviensalat, Wiesenkräuter wie z. B. Petersilie oder Löwenzahn.
Hülsenfrüchte und Körner wie z. B. Linsen, Erbsen oder Mais und Kürbis- oder Sonnenblumenkerne sollten ad libidum zur Verfügung stehen.

Auch eine Schale mit Wasser darf nicht fehlen, obwohl die Tiere sehr viel Wasser au den ihnen angebotenen Salaten herausnehmen.
Man sieht diese Tiere nur selten aus einem Napf trinken.
Eher werden da schon Sprühwassertropfen von den Einrichtungsgegenständen aufgeleckt.
Einen Großteil des Flüssigkeitshaushaltes der Dornschwanzagamen wird über das pflanzliche Futter aufgenommen.
Vitamine dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Reptilienvitamin mit D3

Diese Multivitamin am betsen mit gerieben Sepiaschalen mischen und in einer flachen Schale dauernd anbieten. (Klick auf Bild)